Klangschalen in der Klangmassage

Welche Klangschalen werden während der Klangmassage eingesetzt ?

Die Universal-/ Gelenkschale

Die Universalschale hat ein vielfältiges Klangspektrum, aus der sehr unterschiedliche Klänge entlockt werden können. Somit ist sie für den gesamten Körper geeignet, besonders jedoch an den Fuß- oder Handereflexzonen , wo sich die intensiven Schwingungen lockernd auf Verspannungen bzw. „Blockaden“ auswirken können.

Der Klang dieser Schale wird als „bewegt“ beschrieben.

Die Beckenschale

Die Beckenschale spricht mit ihren tiefen Klängen besonders den unteren Rücken und den Beckenbereich an. Wobei auch hier die Klänge  weiter differenzieren können und als  besonders „erdend“ beschrieben werden können.

Die Herzschale

Der helle, klare Klang der Herzschale ist für den Herzbereich und den Bereich des oberen Rückens geeignet.
Für diesen sensiblen Körperbereich ist das Schwingungsverhalten der Herzschale so erstellt, dass sie eher „sanft“ erklingt.

Die Kopfschale

Der helle und hohe Klang der Kopfschale kann in der Aura gehalten oder auf die Stirn aufgesetzt werden.
Die Kopfschale ist besonders für die Stirn-und Nebenhöhlen geeignet.

Die bauchige Kopfschale

Mit ihren hellen Klängen ist sie wohltuend bei Anspannung und Stress.
Im Stirnbereich eingesetzt kann sich der Gesichtsausdruck sichtlich entspannen.

♦ 

Die XL – Klangschale

Zur Einstimmung oder Energetisierung ist die XL-Klangschale sehr gut geeignet.
Dafür stellt man sich in die Klangeschale und spürt so die intensiven Schwingungen am ganzen Körper.

Ihr Klang ist „voll und tief“ , einfach besonders.